Home - tk-altrip.lima-city.de

Sie sind hier: Home

www.sparda-sw.de       http://www.scheck-in-center.de            http://www.thuega-energie.de


+++ 04. Dezember, Kinder- und Jugendweihnachtsfeier+++


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Gäste,

wir freuen uns über Ihr Interesse und informieren Sie mit·dieser
Internetpräsenz über unseren·Verein und seine Aktivitäten.
Bei uns fühlt sich·jeder wohl, ob jung oder alt, ob
Mannschaftsspieler oder Freizeitsportler.
Wir legen großen Wert auf ein harmonisches Klubleben und
bieten deshalb neben den sportlichen Begegnungen ein vielfältiges
Programm an geselligen Veranstaltungen.

Wollen Sie dabei sein? Sprechen Sie mit uns, wir nehmen
Sie gern in unseren Kreis auf.

Ihr Vorstandsteam des Tennisklub Altrip e.V. unter der Leitung von
 
Astrid Jentscheck
1. Vorsitzende


Oktoberfest

Volles Haus beim Oktoberfest im Tennisklub am 22. Oktober. Gabriele und Jürgen Bender, Monika und Rudi Flögel sowie Matthias Jacoby hatten beim 2. Tennisklub-Oktoberfest wieder für beste Stimmung gesorgt. Nach Fassbieranstich durch die Vorsitzende Astrid Jentscheck und einem kräftigen Bayerischen Buffet mit Spanferkel und Weißwurst mit verschiedenen Salaten und "Obatzda" führte Moderator und "Ober-Bayer" Rudi Flögel wie gewohnt durchs vielfältige Programm. Dazu gehörten zu beliebten Schunkelliedern humorvolle Auftritte einiger Vereinsmitglieder. Eine Parodie von Alpenrocker Andreas Gabalier (Gabi Bender) begeisterte die Gäste ebenso sehr wie DJ Ötzi (Rudi Flögel). Dass es keinen der Feiernden noch auf den Stühlen hielt, war nicht verwunderlich.
Aber auch die Gäste wurden gefordert: wer benötigte die wenigsten Hammerschläge, um einen 10-cm langen Nagel ins Holz zu treiben oder wer war stark genug, einen mit Bier gefüllten 1-ltr.-Glaskrug mit ausgestrecktem Arm am längsten zu halten?
Auch "Mr. Tennisklub" Manfred Staubitz ließ es sich nicht nehmen, einige "Geschichten aus dem Leben" humorvoll zu erzählen und hatte die Lacher wieder einmal auf seiner Seite.
Eine "Pfälzer Oktoberfestbesucherin" (Monika Pawelski) schilderte dann ihre Erfahrungen beim Münchner Oktoberfest um letztendlich festzustellen, daß im Tennisklub die schönsten Feste gefeiert werden. Auch dieser Beitrag wurde mit herzlichem Applaus belohnt.
Mit fetziger Musik lockte "DJ Ötzi" alias Rudi auch die letzten "Sitzenbleiber" auf die Tanzfläche, die bis spät in der Nacht nicht mehr leer wurde.



Abschlussfest 2016 "Vielfalt gewinnt"

Es war ein schönes Fest!
Nach den Endspielen der Klubmeisterschaften eröffnete die 1. Vorsitzende Astrid Jentscheck das Abschlussfest am 01. Oktober und bedankte sich bei Sandra Subramanyam für die Organisation und dem schlagkräftigen Team Gabriele Bender, Tom und Doro Reder und Matthias Jacoby. Mehr als siebzig Mitglieder fanden nicht nur ein, dem Motto "VIELFALT GEWINNT" entsprechend dekoriertes Klubhaus vor, auch die Vorfreude auf ein vielfältiges Buffet und die anschließende Siegerehrung war den Gästen anzumerken. Roger Jentscheck begrüßte als Ehrengast, Oliver LeClerc mit Familie von der VR Bank Rhein Neckar, die mit einer großzügigen Spende im Sommer die Jugendarbeit unterstützte. Der Schriftführer betonte bei dieser Gelegenheit, wie wichtig die Förderung für unseren Verein durch Sponsoren ist.
Das Besondere in diesem Jahr war, daß das Organisations-Team auf einen Catering-Service verzichtete und bereits im Vorfeld alle angemeldeteten Gäste animierte, für ein vielfältiges Buffet einen Beitrag zu leisten. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Wie bei einem Mosaik fügten sich alle Speisen bis hin zum Desserbuffet zu einem kulinarischen Gesamtbild zusammen, das alle Zweifler eines Besseren belehrte. Als "schöner Nebeneffekt" konnte für den Verein ein beachtlicher finanzieller Gewinn erzielt werden.

                                                                                                                              


Pokale für Tennisnachwuchs
Nach dem Abendessen ergriff Jugendwart Hans-Peter Wagenhöfer das Wort. Er überreichte die sehnlichst erwarteten Pokale für die Erst- und Zweitplatzierten der Jugend-Klubmeisterschaft, die erstmals als LK-Turnier ausgeschrieben war. Nicht ganz konnte geklärt werden, wer mehr Stolz empfand: Kinder oder Eltern. Die Gewinner werden in einem anderen Beitrag vorgestellt.  
An Trainer Felix Zahn richtete der Jugendwart Dankesworte für die Ausrichtung des Sommercamps, das von den Kindern und Jugendlichen wieder mit viel Spaß und Ehrgeiz absolviert wurde. Felix sorgte später für eines der Highlights des Abends. Für seine beeindruckende Video- und Fotoshow über das Sommercamp bedankten sich die anwesenden Mitglieder mit lange anhaltendem Applaus.

 

                                                                                                       


Alter schützt vor Tennis nicht!
Sportwart Mario Böhmer kündigte die Siegerehrung an, nicht ohne das älteste, noch aktive Vereinsmitglied auszuzeichnen: Gründungsmitglied Manfred Staubitz freute sich wieder einmal über eine Urkunde mit Pokal, da er als ältester Teilnehmer bei der Klubmeisterschaft im Mixed-Doppel zusammen mit seiner Enkelin Sina Waidelich dabei war. Schmunzelnd und zufrieden nahm Senior "Mr. Tennisklub" die Urkunde entgegen.

 

 

 

 

Bild links: Manfred Staubitz, mit 82 Jahren ältester Teilnehmer bei der Klubmeisterschaft


Siegerehrung
Mario Böhmer bedankte sich bei den Teilnehmern der Klubmeisterschaft, bedauerte aber auch die vielen verletzungsbedingten Ausfälle. Für das kommende Jahr kündigte der Sportwart eine mögliche Änderung des Spielmodus an, um dann zur eigentlichen Siegerehrung überzuleiten. Die Platzierungen sind in einem anderen Beitrag genannt.

 

 

 

 

Bild rechts: die besten drei Herren-Doppel der Klubmeisterschaft

 


Jüngster Sieger im Mixed-Doppe!
Erwähnenswert an dieser Stelle ist, daß der aus der Vereinsjugend stammende Niklas Hix mit 15 Jahren an der Seite seiner Mixed-Partnerin Ulrike Ellinger jüngster Klubmeister der Vereinsgeschichte im Mixed-Doppel wurde.

 


Aufsteiger:
Wie bereits mehrfach berichtet, konnte der Verein auch in dieser Sommersaison sportliche Erfolge feiern. Die 1. Vorsitzende Astrid Jentscheck ließ es sich nicht nehmen, an diesem Abend die Aufsteigermannschaften zu ehren: Gemischt U12, Herre 40.2 und Damen 40.

 



25 Jahre Familienmitgliedschaft
Das gibt es nur im Tennisklub Altrip! Alles an einem Tag: Der Sohn wird Klubmeister im Herren-Einzel, Vater und Sohn erreichen den 2. Platz im Herren Doppel und Mutter, Vater und Sohn feiern 25 Jahre Mitgliedschaft im TK Altrip.
Astrid Jentscheck freute sich, der Familie Irmgard, Jürgen und Philipp Kaiser im Rahmen des Abschlussfestes zu gratulieren und der "TK-Familie" die Ehrennadel des Vereins zu überreichen.

 

 


Mehr als Tennis
Mit dem Abschlussfest 2016, in diesem Jahr einmal "etwas anderes", wurde wieder einmal gezeigt, daß der Tennisklub Altrip e.V. "mehr als Tennis" ist. Die Vereinsmitglieder verstehen es, nicht nur Feste zu organisieren, sondern auch zu feiern. Letztendlich zeigt uns das, daß trotz verschiedener Meinungen, trotz mancher - auch teilweise hitzigen - Diskussionen und unterschiedlicher Mentalitäten die Mitglieder großes Interesse am Vereinsleben haben und immer wieder zusammenfinden.
VIELFALT GEWINNT!

 

                            


Ergebnisse Klubmeisterschaft 2016

In diesem Jahr wurden die Klubmeisterschaften des TK Altrip so spät wie nie beendet. Erst am 01. Oktober standen nach den Finals fest, wer sich Klubmeisterschaft 2016 nennen darf.
Nach einer langen Vorrunde, die leider durch zahlreiche verletzungsbedingte Ausfälle geprägt war, standen nach den Viertel- und Halbfinalbegegnungen die Teilnehmer der Finalspiele am Tag des traditionellen Abschlussfestes fest. An diesem Samstag sah es allerdings zunächst so aus, daß die Endspiele wegen Dauerregen sprichwörtlich ins Wasser fallen. Sportwart Mario Böhmer zeigte sich dann doch, nach dem der Regen nachließ, erleichtert und dann nach spannenden und unterhaltsamen Endspielen am Ende des Tages rechtzeitig zur geplanten Siegerehrung die Klubmeister feststanden.







Jugend-Klubmeisterschaft 2016: großer Erfolg für TK Altrip

Jugendwart Hans-Peter Wagenhöfer organisierte das erste LK-Turnier des Vereins.
Als gelungenes Event kann für alle 26 Spieler und Spielerinnen, für alle Eltern und für das Oranisationsteam die Jugend-Klubmeisterschaft 2016 am 17./18. September bezeichnet werden. Erstmals wurde eine Klubmeisterschaft als LK-Turnier ausgeschrieben. Aufschlag erfolgte bei sonnigem Wetter mit allen gemeldeten Disziplinen am Samstag. Wegen Regen konnte am Sonntag erst verspätet gegen 13:00 Uhr begonnen werden, mit den Halbfinals in den Hauptrunden und Nebenrunden. Mit dem Endspiel der Jungen U14 und parallel dazu dem Endspiel Nebenrunde Jungen U12 wurde das Turnier gegen 17:30 Uhr beendet.
Jugendwart Hans-Peter Wagenhöfer und Trainer Florian Scheib wurden an beiden Tagen unterstützt von Ines Wagenhöfer, Sandra Ramminger, Susanne Hix, Steffen Hansch, Michael Ripberger, Mario Böhmer und Klaus Hix.



Ergebnisse der Jugend-Klubmeisterschaft 2016 (LK-Turnier):

 

 







Sommer-Mixed-Runde 2016

Für die Mixed-Runde im vergangenen Sommer wurden folgende Mannschaften gemeldet:
Offene Altersklasse in der C-Klasse und 40+ in der A-Klasse.
Leider waren die "Sommer"-Mannschaften nicht so erfolgreich, wie erhofft:
In der C-Klasse konnte nur eine Begegnung gewonnen werden, dreimal mussten die Spielerinnen und Spieler die Punkte abgeben und wurden von 5 Mannschaften Vierter.
Etwas besser und sehr ausgeglichen sieht die Ergebnisliste bei der Mannschaft Mixed 40+ in der A-Klasse aus: mit zwei verlorenen, zwei gewonnenen Begegnungen und einem Unentschieden konnten die "reiferen" Spielerinnen und Spieler recht zufrieden sein. Von 6 Mannschaften wurde der 3. Platz erreicht.




Der Tabellenplatz der Mannschaft in der offenen Spielklasse spiegelt nicht den Verlauf aller Matches wieder. Die Spiele waren größtenteils sehr "eng", letztendlich fehlte dann doch immer der entscheidende "Winner". 
Fotos im Uhrzeigersinn: Christina Heinz, Matthias Pfriem, Philipp Kaiser, Caroline Jentscheck, 


Sommercamp 2016

Beim diesjährigen Sommercamp, das mit einer Geldspende von der VR Bank Rhein Neckar mit einem Geldbetrag in Höhe von 500,00 € unterstützt wurde, wollten knapp 30 Kinder und Jugendliche dabei sein. Trainer Felix Zahn bot zusammen mit Florian Scheib, Manuel Kiethe, Dennis Ruff, Chris Lang, Hanna Zahn und David Schneider wieder eine Woche lang Fitnesstraining, Technik, Training mit Ballmaschine und abschließend eine Video-Analyse an. Match- und Taktiktraining gehörten ebenso dazu, wie Punktesammeln beim Nachmittags-Game. Bei einem Tennisquiz konnten die Kids ihr Wissen rund ums Tennis austesten.
Bei allem Ehrgeiz durfte der Spaß nicht fehlen: eine "Wasserbombenschlacht" und Wassersprenger sorgten bei hochsommerlichen, fast tropischen Temperaturen für Abkühlung und Erfrischung.
Nach dem Abschlussturnier erhielt jeder Teilnehmer unter großem Applaus ein Präsent mit Urkunde.
Bei dieser Gelegenheit sei auch erwähnt, dass einige fürsorgliche Mütter sich täglich um das Mittagessen für die Cracks kümmerten: Uli Ellinger, Sonja Jourdan, Eva Güler, Ulrike Zahn, Silke Frey, Tanja Petrmichl, Anke Ostermayer, Silvija Tanackovic, Susi Hix, Ines Wagenhöfer und Sandra Ramminger sorgten dafür, dass alle satt wurden und spendeten leckeres Eis. Ausserdem gab es von ebenso fürsorglichen Müttern täglich leckere Kuchenspenden.
Es war wieder eine tolle Woche für die Tennisjugend vom TK Altrip und wie Felix Zahn bestätigte, hatten er und seine Helferinnen und Helfer selbst viel Spaß dabei.



 
 
http://Wandtattoo.world